Endlich wieder Mannschaftsspiele  

Nach der langen Winterpause und der anschließenden Corona-Pandemie mit vielen Einschränkungen und dadurch verursachten Absagen aller DGV-Turniere konnten ab Ende Juni endlich wieder die GVBB Mannschaftsmeisterschaften der AK 30, AK 50 und AK 65 ausgetragen werden. Obwohl viele Privatrunden gespielt wurden, wusste niemand so genau wie der Leistungsstand nun tatsächlich war. Das erhöhte die Spannung der Spiele. Es gab bei uns eine Unterspielung, mehrere Handicapbestätigungen aber keine größeren Ausfälle. So erspielten sich die Damen der AK 30 einen guten 6. Platz und die Damen AK 50 belegten sogar einen geteilten 2. Rang. Bei der AK 65 mussten krankheitsbedingte Ausfälle verkraftet werden, so liegen sie z.Z. auf Platz 5. mit 3 Schlägen Rückstand auf den 2. Platz. Da die AK 65 noch einen 2. Spieltag im GC Tremmen haben, ist man motiviert, die 3 Schläge unbedingt aufzuholen um die derzeitige Platzierung zu verbessern.

AK 50: v.o.r. Daniela Meißner, Ilona Scheffler, Katrin Arnst, Ingrid Range

AK 65: v.l.n.r. Uta Feldten-Drost, Ingrid Range, Birgit Schultze, Ingeborg Mantyk-Hoffmann

AK 50: v.l.n.r-Sabine Matthes, Pia Lau, Daniela Kurth, Brigitte Seeger, Berit Ziertz, Astrid Haas

An den fröhlichen Gesichtern auf den Fotos sieht man, dass alle glücklich waren endlich wieder gemeinsam Turniere spielen zu können.

Vielen Dank dem Veranstalter und den Golfclubs, die uns das ermöglicht haben.

Ilona Scheffler
(Mannschaftskapitänin)